• Narrow screen resolution
  • Wide screen resolution
  • Auto width resolution
  • Increase font size
  • Decrease font size
  • Default font size
  • default color
  • red color
  • green color
Member Area

Infolinks.de

Tuesday
Jan 02nd
Home arrow Kartenlegen arrow Kartenlegen bei einem Kartenleger
Kartenlegen bei einem Kartenleger

Haben Sie sich auf einem Jahrmarkt schon einmal die Karten legen lassen? Neben diesen  Wahrsagern und Kartenlegern aus dem fahrenden Volk gibt es heute auch selbstständige Kartenleger, die von zu Hause aus arbeiten oder ihr Wissen auf Tagungen und in Seminaren weitergeben. Oft haben diese Kartenleger Zusatzausbildungen absolviert und nennen sich z.B. Reiki-Meister, Geistheiler oder Lebensberater. Kartenleger arbeiten oft in Netzwerken auf Provisionsbasis zusammen.
Quotation Kartenleger arbeiten oft in Netzwerken auf Provisionsbasis zusammen. Quotation
Sie profitieren von einer professionellen Marketing-Maschinerie und einem großen Namen der es ihnen erlaubt, schnell ins Geschäft einzusteigen. Einige wenige Leger arbeiten komplett freiberuflich und sind auf Mundpropaganda und alternative Einnahmequellen wie das Schreiben von Büchern oder das Geben von Seminaren angewiesen.

Eine Sitzung läuft bei allen Kartenlegern (die meisten sind übrigens weiblich) ähnlich ab. Zunächst einmal werden die Karten gemischt, je nach Deck und Legeschema entweder vom Leger oder vom Fragenden. Dabei ist es möglich, dass der Leger Sie dazu auffordert, sich ganz auf sich selbst zu konzentrieren, dabei die Augen zu schließen und Arme und Beine nicht zu verschränken. Nach dem Mischen zieht der Fragende eine bestimmte Anzahl von Karten. Dabei liegt das Blatt meist verdeckt ausgefächert auf dem Tisch. Die Anzahl der gezogenen Karten ist abhängig vom verwendeten Legeschema und somit von der gestellten Frage. Danach erfolgt die Auslegung der Karten nach einem bestimmten Muster, wobei jeder Platz eine bestimmte Bedeutung hat. Anhand des Platzes und der Grundbedeutung der Karte versucht der Leger nun, Aussagen über die Zukunft zu treffen bzw. die gestellte Frage zu beantworten.

In Hilfeforen im Internet wird oft vor unseriösen Angeboten zum Kartenlegen bei einem Leger gewarnt, die während der Deutung sehr viele Fragen stellen. Oft wird deshalb vermutet, dass eher über die Beantwortung der psychologisch geschickt gestellten Fragen die Antwort auf die gestellte Frage zu erahnen ist.

Andererseits haben alle Spielkarten mehrere Bedeutungen und fast alle Schemata kann man auf mehreren Ebenen (meist drei) deuten. Deswegen müssen Zwischenfragen gestellt werden, damit der Deuter weiß, welche Bedeutung welcher Ebene zuzuordnen ist.

Prinzipiell gilt: wenn Ihnen jemand die Karten legt, achten Sie dabei am besten auf ihre Intuition. Wenn Sie das Gefühl haben, nur abgezockt zu werden und die Aussagen erscheinen Ihnen oberflächlich und schwammig, brechen Sie die Legung lieber ab.

>>> Kartenlegen online

 
< zurück   weiter >