• Narrow screen resolution
  • Wide screen resolution
  • Auto width resolution
  • Increase font size
  • Decrease font size
  • Default font size
  • default color
  • red color
  • green color
Member Area

Infolinks.de

Tuesday
Jan 02nd
Home arrow Alternative: Projektförderung
Alternative: Projektförderung

Wer die richtige Organisation nicht finden kann, die effizient und glaubwürdig Patenschaften vermittelt, sollte gezielt in Projekte für Kinder investieren. Solche Projekte fördern den Gemeinschaftsgedanken. Sie helfen dem einzelnen Kind, indem sie in die Gemeinschaft investieren, beispielsweise ein Dorf, eine Schulklasse, ein Kinderkrankenhaus. So profitieren mehrere Kinder von der Förderung. Es wird verhindert, dass das durch Paten unterstützte einzelne Kind beneidet und deshalb aus der Gemeinschaft ausgeschlossen wird.

Sicherlich kann man mit der Unterstützung Einzelner individuell mehr erreichen. Mit einer vermögenden Patin sind Schulabschluss und Studium möglich, nach westlichen Vorstellungen, das wichtigste zu erreichende Ziel. Der Spender hat größtmögliche Kontrolle über das eingesetzte Geld, er entwickelt eine persönliche Bindung zum Patenkind und übernimmt echte Verantwortung.

Vor Ort wird eine derartig hohe Qualifikation jedoch meist gar nicht benötigt, Hilfe zur Selbsthilfe wirkt nicht minder motivierend. Einzelpatenschaften funktionieren zwar sehr wirksam, bekämpfen jedoch nicht die Ursachen der Benachteiligung und Armut in der Gesellschaft.

Die wirksamere Hilfe orientiert sich daher am Gemeinwesen. Nicht Patenschaften sondern Entwicklungspartnerschaften sind in diesem Fall das erklärte Ziel. Die Unterstützung ist effektiver. Einem einzigen Kind den Schulbesuch zu ermöglichen – das kann sehr kostenintensiv sein (Kosten für Schulmaterial, Anfahrt, eventuell Begleitung oder Internat). Von einem ähnlichen Betrag kann oft eine Dorfschule errichtet und mit Lehrern besetzt werden. Dann profitieren alle Kinder der Nachbarschaft und das einzelne geförderte Kind steht nicht mehr allein.

Kinderpatenschaften haben sehr stark emotionalen Charakter. Die Spendenbereitschaft wird durch die geweckten Beschützerinstinkte erhöht. In vielen großen Spendenorganisationen stehen Patenschaften jedoch für die Hilfe für eine Gemeinschaft. Das einzelne Kind steht dann sozusagen als Vertreter, dies sollte immer klar ersichtlich sein.

>>> Kinderpatenschaften in der Diskussion

 
< zurück   weiter >