• Narrow screen resolution
  • Wide screen resolution
  • Auto width resolution
  • Increase font size
  • Decrease font size
  • Default font size
  • default color
  • red color
  • green color
Member Area

Infolinks.de

Tuesday
Jan 02nd
Home arrow Ein Kind, das höchste Gut
Ein Kind, das höchste Gut

Wer Kinder hat, weiß es, und wer keine hat, ahnt es: Kinder sind das große Glück der Menschheit. Von je her waren sie mehr als nur die „Altersversorgung“. Sie sind die Frucht einer Liebe, das Zeugnis vom großen Glück einer Partnerschaft.

Aber Kinder bedeuten auch Arbeit, Stress und Sorgen. Ihre behütetes Aufwachsen kostet viel Geld, ihre Erziehung unzählige Nerven. Manchmal benehmen sie sich „voll daneben“, manchmal sind sie krank. Trotzdem sind sich die meisten Menschen einig: Kinder erfüllen das Leben. Obwohl sich viele Menschen, vor allem in der westlichen Welt, dringend Kinder wünschen, sind nicht alle Kinder glücklich. Unwissenheit hinsichtlich wirksamer Verhütungsmethoden, große Armut und soziale Konflikte lassen viele Kinder in Unglück und Elend heranwachsen.

Einst waren Kinder ein nicht unwesentlicher Teil der Altersvorsorge ihrer Eltern. Eine große Kinderzahl garantierte das Überleben der Eltern in Alter und bei Erwerbsunfähigkeit. In den wirtschaftlich weniger stark entwickelten Staaten gilt diese Regel bis heute. In der Regel wurden Jungen bevorzugt. Während in den meisten Gesellschaften bei der Verheiratung einer Tochter ein Brautgeld zu zahlen ist, macht die Familie mit der Verheiratung eines Jungen einen satten Gewinn. Töchter sind deshalb so unbeliebt, dass sie ihr ganzes Lebens geächtet oder gar gleich nach der Geburt getötet werden.

Kinder sind hilfsbedürftig. Sie sind Erwachsenen mit bösen Absichten, Kriegen und Naturgewalten hilflos ausgeliefert. Sie können sich kaum oder gar nicht wehren und bedürfen deshalb des Schutzes und der Unterstützung. Hilfe für Kinder in Not – das erfährt in unserer Welt viel mediale Aufmerksamkeit

>>> Kinder in Not


 
< zurück