• Narrow screen resolution
  • Wide screen resolution
  • Auto width resolution
  • Increase font size
  • Decrease font size
  • Default font size
  • default color
  • red color
  • green color
Member Area

Infolinks.de

Tuesday
Jan 02nd
Jobpatenschaft

Jobpatenschaft ist eine Form der Patenschaft, die wiederum in erster Linie aus unseren Landen bekannt ist. Hier helfen im Rahmen der sozialen Verantwortung und Nächstenliebe Ältere den Jüngeren auf dem Weg durchs Leben.

Doch Bildung und Ausbildung sind nicht nur für manchen schwer zu bewältigen. In vielen Ländern der Erde ist eine grundlegende Schulbildung nicht garantiert. Mit Spenden an Bedürftige können die notwendigen Schreibutensilien bezahlt werden, für Schulbücher steht nun Geld zur Verfügung. Klassenräume und Schulen müssen oft zunächst gebaut werden. Auch qualifizierte Lehrer sind rar.

Und darüber hinaus wird die wesentlich teurere Lehrlingsausbildung möglich. Mit für unsere Verhältnisse vergleichsweise wenig Geld können Werkzeuge und eine Ausbildung finanziert werden. Denn das ist die notwendige Voraussetzung, um sich später selbst finanzieren zu können.

Auf eigenen Beinen zu stehen, ist das Ziel eines jeden Menschen. Um sich selbst versorgen zu können, bedarf es einer grundsätzlichen Qualifikation. Das muss kein Universitätsabschluss sein, häufig genügt eine kurze Lehrzeit und das richtige Handwerkszeug.

Menschen, die ihr tägliches Brot selbst erarbeiten können, entwickeln ein ungeahntes Selbstbewusstsein. Sie verstehen sich als aktiven Teil einer Gemeinschaft und werden sich am gemeinschaftlichen Leben Hilfe gebend beteiligen.

Kindern und Jugendlichen in der Dritten Welt kann man über Hilfsorganisationen eine solche Patenschaft antragen. Meist liefert man den monetären Hintergrund.

>>> Stipendium

 
< zurück   weiter >