• Narrow screen resolution
  • Wide screen resolution
  • Auto width resolution
  • Increase font size
  • Decrease font size
  • Default font size
  • default color
  • red color
  • green color
Member Area

Infolinks.de

Tuesday
Jan 02nd
Home arrow Migräne Besonderheiten arrow Migräne bei Kindern
Migräne bei Kindern

Immer häufiger sind auch Kinder von Migräne betroffen.
Quotation Immer häufiger sind auch Kinder von Migräne betroffen. Quotation
Da Migräne bei Kindern unter Umständen andere Symptome zeigen kann als bei Erwachsenen, fällt selbst Kinderärzten die richtige Diagnoserstellung häufig schwer.

Zumeist tritt bei Kindern Migräne erstmals um das 3. oder 4. Lebensjahr herum auf und bleibt zumeist vorerst unerkannt. Die durchschnittliche Anfallshäufigkeit liegt bei einmal im Monat mit einer Länge von einigen Stunden.

Bei Kinder-Migräne sind vor allem die stärkeren Begleiterscheinungen mit weniger starken Kopfschmerzen auffällig. Leichte bis schwere Übelkeit, Bauchschmerzen und Erbrechen gehören zu den typischen Symptomen, die von den Kindern zumeist instinktiv richtig bekämpft werden: Sie ziehen sich zurück, legen sich ins Bett und meiden Licht- und Lärmquellen. Zumeist verhilft ihnen bereits ein wenig Schlaf zu einer deutlichen Besserung. Als Sonderform findet sich bei Kindern ebenfalls Migräne ohne Kopfschmerzen (vergleichbar mit Migräne-Äquivalenz bei Erwachsenen).

Prophylaktisch eignen sich vor allem Entspannungsübungen, Stressbewältigungstechniken sowie leichter Ausdauersport. Ebenso wichtig ist die Einhaltung von Schlaf-Wach-Rhythmen und eine regelmäßige, gesunde Nahrungsaufnahme.

>>> Migräne im Alter

 
< zurück   weiter >