• Narrow screen resolution
  • Wide screen resolution
  • Auto width resolution
  • Increase font size
  • Decrease font size
  • Default font size
  • default color
  • red color
  • green color
Member Area

Infolinks.de

Tuesday
Jan 02nd
Home arrow Tollwut
Tollwut

Die Zahl der wildlebenden oder verwilderten Hunde, Katzen und anderer Tiere ist in vielen Ländern  sehr groß. Gerade im Bereich der wärmeren Länder, beginnend beim Mittelmeerraum, sind Tiere nicht zwangsläufig in einer vergleichbaren Form angesehen wie bei uns. Streunende Hunde und Katzen gehören zur Tagesordnung, sie werden weder gefüttert noch gepflegt, sondern von der einheimischen Bevölkerung eher geduldet bis ignoriert. Manche dieser Tiere sind dabei so zutraulich gegenüber einer freundlichen Geste, dass sie regelmäßig den Touristenstränden oder Ferienwohnungen einen Besuch abstatten. Übertragen werden kann die Tollwut jedoch bereits beim Ablecken der Hand durch ein solches Tier.

Auch eine Tollwuterkrankung kann sonst scheue Tiere mutiger machen. Die Virusinfektion verursacht eine schwere Gehirnentzündung, die ohne entsprechende Impfung oder Behandlung im Akutfall stets tödlich verläuft. Die Tollwutimpfung wird in drei Impfdosen innerhalb von 21 Tagen verabreicht und schützt für einen Zeitraum von zwei bis fünf Jahren.

>>> Typhus


 
< zurück   weiter >