• Narrow screen resolution
  • Wide screen resolution
  • Auto width resolution
  • Increase font size
  • Decrease font size
  • Default font size
  • default color
  • red color
  • green color
Member Area

Infolinks.de

Tuesday
Jan 02nd
Home arrow Hartbeläge arrow Parkett als Bodenbelag
Parkett Bodenbelag

Holz bringt Wärme in Wohnräume, es ist elastisch, beeinflusst das Raumklima positiv und passt darüber hinaus zu jedem Einrichtungsstil. Bodenbeläge aus Holz bestehen entweder aus langen Dielen, schmalen Parkettstäben, Riemchen zur Herstellung von Mustern oder vorgefertigten Parketttafeln.

Für den gesamten Wohn- und Schlafbereich aber auch für Hallen und Dielen eignet sich das Parkett.
Quotation Für den gesamten Wohn- und Schlafbereich aber auch für Hallen und Dielen eignet sich das Parkett. Quotation
Bei den Handelsformen unterscheidet man zwischen Stab- oder Massivparkett, Mosaikparkett, Fertigparkett und Bambusparkett. Darüber hinaus kennen Experten drei Arten von Parkett: Tafelparkett, Stabparkett und Fertig-Parkett-Elemente.

Beim Tafelparkett werden wie der Name schon sagt Tafeln, bestehend aus 5 oder 7 Hartholzstreifen zu je 4 Teilen, auf dem Boden verlegt. Sie sind auf einer bitumartigen Unterlage aufgeklebt und weisen eine Größe von 300 oder 470 mm pro Seite auf. Der Boden muss abgezogen und versiegelt werden, hält aber bei entsprechender Dicke mehrere Jahrzehnte.
In der Regel besteht Parkett aus flachen Holzstäben, die mit Nut und Feder zusammengefügt werden. Hier spricht man vom Stabparkett. Im Handel findet man es in verschiedenen Holzarten und mit unterschiedlichen Mustern.

Fertig-Parkett-Elemente bestehen aus mehreren Holzschichten, die wasserdicht verleimt sind. Die oberste Schicht wird aus Hartholz gefertigt, die unteren Schichten bestehen normalerweise aus Press-Span.

>>> Laminat als Bodenbelag

 
< zurück   weiter >