• Narrow screen resolution
  • Wide screen resolution
  • Auto width resolution
  • Increase font size
  • Decrease font size
  • Default font size
  • default color
  • red color
  • green color
Member Area

Infolinks.de

Tuesday
Jan 02nd
Home arrow Aus Strom wird Wärme
Aus Strom wird Wärme

Ob Eierkocher, Lötkolben, Wäschetrockner, Haartrockner, Elektroherd oder Tauchsieder – fast tagtäglich benutzen wir Geräte, die Strom in Wärme umwandeln und dadurch ihren nützlichen Zweck erfüllen. Was bei der Glühlampe ein Abfallprodukt darstellt und Grund für den Boom der Energiesparlampe ist – die Wärmeabstrahlung – ist bei obig genannten Geräten beabsichtigt und macht sie erst brauchbar. In der Elektro- und Wärmetechnik wird diese durch Strom gewonnene Wärme Elektrowärme genannt.

Laut dem Energieerhaltungssatz der Physik geht bei der Umwandlung von Strom in Wärme keine Energie verloren. Soweit die graue Theorie. Allerdings ist die Energie nie vollständig in gewünschter Form nutzbar. Auch hier kann das Beispiel der Glühlampe angeführt werden. Zwar wandelt sie die Energie aus dem Strom um, ohne dass Energie verloren geht, allerdings spaltet sich die umgewandelte Energie in zwei Teile: Das erwünschte sichtbare Licht macht dabei lediglich maximal 5% aus; der Rest wird als unerwünschte Wärmeenergie freigesetzt. Nun ist die Frage, wie es sich andersherum verhält: Was passiert, wenn Wärme erwünscht ist? Zwar kann Strom in 100% Wärme umgewandelt werden, allerdings kann es unter Umständen dazu kommen, dass diese Wärme nicht an das Zielobjekt gelangt, wie z. B. bei einem Herd, dessen Wärme nicht nur den Kochtopf wärmt, sondern auch in die Fläche ausstrahlt.

Dennoch bleibt hier der Wirkungsgrad um ein Vielfaches höher als bei dem Beispiel der Glühbirne. Allerdings müssen weitere Komponenten wie Kosten, Umweltverträglichkeit sowie der Aufwand für die Stromgewinnung bedacht werden. Erst unter Einbezug dieser Größen können Aussagen über die energetische und ökologische Bilanz gemacht werden. Um diese nachvollziehen zu können, ist es zunächst aber wesentlich, sich die Funktion der unterschiedlichen Arten der Wärmegewinnung durch bzw. mit Hilfe von elektrischem Strom, vor Augen zu führen.

>>> Elektrische Heizgeräte


 
< zurück   weiter >