• Narrow screen resolution
  • Wide screen resolution
  • Auto width resolution
  • Increase font size
  • Decrease font size
  • Default font size
  • default color
  • red color
  • green color
Member Area

Infolinks.de

Tuesday
Jan 02nd
Home arrow DSL Hardware Installation arrow Anschluss DSL Router
Anschluss DSL Router

•    DSL-Router (WLAN) an einem Analoganschluss – mit VoIP: Selbstverständlich kann sich auch an diese Anschlussvariation der Einsteiger wagen, wenngleich mehrere Computer und sonstige Endgeräte gerne leichte Unsicherheiten einflößen. Doch wieder beginnt die Grundinstallation mit dem Einbau des Splitters, an dem sofort wieder das Telefon angeschlossen werden kann.

Der Anschluss des Routers – in der Regel WLAN, heutzutage bereits mit integrierten Modems, ansonsten wird das Modem dem Router vorgeschaltet – erfolgt dann mit einem Netzwerkkabel an den Splitter. Die PC´s werden dann mittels Funkverbindung (Funkmodul – Anbindung beispielsweise am USB-Port) zum WLAN-Router angeschlossen
Quotation Die PC´s werden dann mittels Funkverbindung (Funkmodul – Anbindung beispielsweise am USB-Port) zum WLAN-Router angeschlossen Quotation
, bei Kabelroutern müssen natürlich entsprechende Kabel zu jedem einzelnen Computer verlegt werden.

Ist der Router mit einem integrierten Druckerport ausgestattet, kann zusätzlich ein Drucker installiert werden, auf den alle Computer zugreifen können. In gleicher Weise wird mit den Telefongeräten (teilweise mit Adapterzusatzgeräten) verfahren, mit denen via Internet künftig telefoniert werden soll (VoIP).

•    DSL-Router (WLAN) an einem ISDN-Anschluss – mit VoIP: Die Anschlussausführung dieser Variante ist nun aus den vorherigen Erklärungen nahezu logisch nachvollziehbar. Denn die Installation der Internetanbindung erfolgt auf exakt gleiche Weise. Die ISDN-Endgeräteinstallation natürlich wieder mittels NTBA-Kästchen – wie bereits schon an obigem Beispiel ausgeführt.

>>> Anschluss Kabelmodem

 
< zurück   weiter >

Anzeigen

Main Menu

Home
Contact Us
Home