• Narrow screen resolution
  • Wide screen resolution
  • Auto width resolution
  • Increase font size
  • Decrease font size
  • Default font size
  • default color
  • red color
  • green color
Member Area

Infolinks.de

Tuesday
Jan 02nd
Anschluss Handy

Umgangssprachlich Handy genannt, kommuniziert das Mobilfunktelefon über Funkwellen mit anderen Mobiltelefonen oder dem Telefonfestnetz gleichermaßen
Quotation kommuniziert das Mobilfunktelefon über Funkwellen mit anderen Mobiltelefonen oder dem Telefonfestnetz gleichermaßen Quotation
. Es ist schon längst der aktuelle Standard, mit dem Handy in nahezu DSL-Geschwindigkeit im Internet zu surfen. Handys sind zugleich elektronischer oder Solar betriebener Datenvermittler zum Computer, von Mobil zu Mobil, zu Organizern, per Bluetooth, usw. Die Übertragung der Daten erfolgt meist per Infrarot, Funk, Satellit und/oder Kabelanbindungen. Durch den möglichen Empfang von Radio und TV sind zwischenzeitlich Handys Rundfunkgebühren pflichtig. Egal ob mit Guthaben oder Kartenvertrag kann per Handy stets ein Notruf 112 ausgelöst werden.

Die Grundausstattung besteht je nach Typ aus dem eigentlichen Telefon inklusive Lautsprecher, Tastatur, Steuerung und Mikrofon, einer Freisprechanlage für das Auto, manchmal einem Headset, einer SIM-Karte für die Inbetriebnahme (Identifizierung, Telefonnummernträger), modern ausgestattet mit Kamera- und Videofunktion sowie MP3-Player, GPS-Navigationsprogramm und vielem mehr.

Ein wichtiger Teil innerhalb der Handyfunktionalität ist das Versenden von Nachrichten. Selbst Gehörlose können aufgrund dieser Funktionen problemlos miteinander kommunizieren: 
SMS = Short Message Service – Kurzmitteilungen bis in etwa 160 Zeichen
MMS = Multimedia Message Service – Weiterentwicklung der SMS, Versandvolumen bis zu 500 KB, incl. Bilder, Kurzvideos, etc.
EMS = Enhanced Message Service – Zusatzmodul zum MMS, kann auch Klingeltöne mit versenden, wird durch GMS- oder UMTS-Mobiltelefone ermöglicht

GSM = Global System for Mobile Communication; digitaler Mobilfunkstandard im Telefonbereich, ermöglicht einen leistungsstarken Internetzugang.
UMTS = Universal Mobile Telecommunications Systeme; Mobilfunkstandard mit hoher Datenübertragungsrate; Nachfolger von GMS.

Die Handygebühren werden entweder mit vereinbarten Vertragslaufzeiten (zwischen 12 - 24 Monate sind reguläre Verhandlungsweisen) bei weit kostengünstigeren Gesprächseinheiten und teilweise Freieinheiten (z.B. SMS, Freiminuten, etc.) oder so genannte Prepaid-Karten mit höheren Gebührenzahlen abgerechnet. Die Entscheidung für die Auswahl sollte die Häufigkeit der Benutzung sein. Es gibt Sondertarife, die kostenfreie Anwahlnummern, eine Flatrate, innerhalb des gleichen Netzes kostenlos, etc. anbieten – hier ist das jeweilige Angebot den eigenen Bedürfnissen gegenüber zu stellen. Bekannte Netzbetreiber bundesweit sind u.a. T-Mobile, Vodafone, O2, e-Plus, etc.

>>> DSL Software

 
< zurück   weiter >

Anzeigen

Main Menu

Home
Contact Us
Home