• Narrow screen resolution
  • Wide screen resolution
  • Auto width resolution
  • Increase font size
  • Decrease font size
  • Default font size
  • default color
  • red color
  • green color
Member Area

Infolinks.de

Tuesday
Jan 02nd
Home arrow DSL Software
DSL Software

Normalerweise stellen heute alle größeren Internetprovider ihren Kunden servicemäßig eine DSL-Einwahlsoftware zur Nutzung zur Verfügung.
Quotation Normalerweise stellen heute alle größeren Internetprovider ihren Kunden servicemäßig eine DSL-Einwahlsoftware zur Nutzung zur Verfügung. Quotation
Ziel dieser Software ist es, die teilweise komplizierte Systemkonfiguration automatisch erledigt zu wissen. Die abverlangten Grunddaten sind dabei meist auf die Art des Zugangs (z.B. Modem, ISDN oder DSL) und die persönlichen Kundendaten fixiert.

Die Software wird dabei gerne mittels CD an den Endkunden ausgeliefert und wählt sich nach dem Öffnen dieser in der Regel gerne in eine kostenlose Internetverbindung des Anbieters ein. Aber sie kann auch direkt über das Internet per Download abgefragt werden und steht somit rund um die Uhr dem Nutzer zur Verfügung. Zusätzliche Downloads – beispielsweise zur Installation eines Treibers, usw. – sind bei manchen Verbindungsmanagern ebenfalls gerne zusätzlich abverlangte Einfachausführungen.

Wer allerdings nicht auf die Einwahlsoftware des Internetanbieters zurückgreifen will, kann über Windows auch einen unabhängigen DFÜ-Zugang einrichten – Voraussetzung ist natürlich, dass Windows auch als Betriebssystem auf dem PC installiert ist. Innerhalb Windows XP ist sogar bereits schon der DSL-Treiber integriert. D.h., dass die meisten Computer bereits integrierte Treiber-Software beinhalten. Dieses Verbindungsmodul ist bei nahezu allen marktführenden Betriebssystemen indessen enthalten. Die zusätzliche Möglichkeit, dabei direkt eine Internetverbindungsfirewall zu aktivieren, sollte unbedingt genutzt werden.

Grundsätzlich gilt bei jeglicher Eingangssoftware immer zu beachten, dass sich vor der Installation der DSL-Zugangssoftware alle anderen Programme aus Sicherheitsgründen im beendeten Zustand befinden. Nach Beendigung der eigentlichen Installation startet dann selbsttätig die Systemkonfiguration. Sind alle Einstellungen erfolgreich aufgespielt, wird ein so genannter Einwahltest durchgeführt. Ist dieser erfolgreich abgeschlossen, steht einem lebhaften Surferlebnis nichts mehr im Wege.

Zu beachten gilt ebenso noch, dass Internetverbindungen getrennt und wieder verbunden werden können. Bei Nutzung einer Flatrate wird jedoch in diesem Bereich vielmals auf eine Trennung verzichtet, die trotzdem teilweise automatisch – je nach Anbieter - inaktiviert wird. Wird allerdings DSL mittels Zeittarif genutzt, ist es äußerst wichtig, die effektive Onlinezeit zu kontrollieren, da vertraglich gewöhnlich sekundenweise Abrechnungen vereinbart werden. Für diese Kontrollfunktion gibt es bereits kostengünstige Softwareangebote (z.B. Protokollberichte über die Surferzeiten, etc.) über das Internet.

>>> DSL DFÜ-Integration

 
< zurück   weiter >

Anzeigen

Main Menu

Home
Contact Us
Home