• Narrow screen resolution
  • Wide screen resolution
  • Auto width resolution
  • Increase font size
  • Decrease font size
  • Default font size
  • default color
  • red color
  • green color
Member Area

Infolinks.de

Tuesday
Jan 02nd
Home arrow Fachbegriffe aus dem Bereich Orgel
Fachbegriffe aus dem Bereich Orgel

Nachstehend einige Erläuterungen zu mehreren Fachbegriffen aus dem Orgelbereich:

Balg:
Der Magazinbalg dient als Vorratsspeicher für den Windbedarf der Orgel.
Windladenbälge erzeugen verschiedene Winddrücke und sorgen dafür, unerwünschte Windschwankungen zu vermeiden.
Becher:
Als Becher wird der Resonanzkörper einer Zungenpfeife bezeichnet.
Cantus firmus:
Unter einem cantus firmus versteht man eine feststehende Stimme in einem mehrstimmigen Satz.
Freie Kombination:
Hier handelt es sich um eine zusätzliche Schalterreihe, über die eine Registermischung vorbereitet werden kann, die dann per Knopfdruck bei Bedarf abgerufen wird.
Kern:
Als Kern wird die Metallscheibe bezeichnet, die sich waagrecht zwischen den Pfeifenfuß und dem Pfeifenkörper befindet.
Labialpfeifen:
Wie bei einer Blockflöte werden die Töne bei der Labialpfeife durch eine im Pfeifenkopf schwingende Luftsäule erzeugt.
Manual:
Das Manual ist die Tastatur, von der aus ein Teilwerk der Orgel bedient wird.
Mensur:
Mensur bezeichnet das Maßverhältnis einer Orgelpfeife, das deren Klangcharakter festlegt.
mm WS:
Dies ist eine Maßeinheit des Winddrucks, genauer gesagt: eine Abkürzung für Millimeter Wassersäule.
Obertöne:
Von der Stärke der Obertöne durch die Pfeifenmensur ist die Klangfarbe der Orgel abhängig.
Piston:
Mit Piston bezeichnet man einen Fußschalter am Spieltisch zum Koppeln und für Setzerkombinationen.
Plenum:
Das Plenum ist eine Registermischung, die alle lauten Register zusammen erklingen lässt.
Positiv:
Hier handelt es sich um ein Teilwerk der Orgel. Ebenfalls als Positiv werden auch kleine, transportable Orgeln bezeichnet.
Register:
Mit dem Begriff Register bezeichnet man eine Reihe von Pfeifen. Davon befinden sich 56 im Manual und 30 im Pedal.

>>> Die Pfeifenorgel und ihre technische Funktion



 
< zurück   weiter >