• Narrow screen resolution
  • Wide screen resolution
  • Auto width resolution
  • Increase font size
  • Decrease font size
  • Default font size
  • default color
  • red color
  • green color
Member Area

Infolinks.de

Tuesday
Jan 02nd
Home arrow Mobile Navigationssysteme
Mobile Navigationssysteme

Lange Zeit haben fest installierte Geräte den Markt der Navigationssysteme dominiert. Das lag unter anderem daran, dass das GPS-Signal durch das US-Militär gezielt verschlechtert wurde. Die Genauigkeit der Navigation betrug etwa 100 Meter. Gerade in Städten waren deshalb zusätzliche Hilfsmittel für eine präzise Navigation notwendig. Dadurch waren die Geräte zu teuer für den breiten Masseneinsatz.

Erst als im Jahr 2000 die Verschlechterung des Signals wegfiel, kamen nach und nach GPS-gestützte Navigationssysteme zu erschwinglichen Preisen auf den Markt. Besonders die mobilen Navigationsgeräte erfreuen sich seitdem wachsender Beliebtheit. Laut dem Marktforschungsunternehmen GfK lag 2006 der Absatz dieser Geräte in Deutschland bereits bei zwei Millionen – viermal mehr als im Jahr zuvor.

Mobile Navigationssysteme eignen sich für den Einsatz in verschiedenen Fahrzeugen und bieten so deutlich mehr Flexibilität als Festeinbaugeräte. Je nach Anforderung stehen verschiedene Ausführungen zur Verfügung. Das Komplett-Navigationssystem (PNA) für den häufigen Einsatz und PDA oder Handy zur gelegentlichen Verwendung. PDA und Handy müssen meist noch mit einem GPS-Empfänger erweitert werden und sind von der Bedienung nicht so komfortabel wie der eigens zur Navigation entwickelte PNA. Mittlerweile können mobile Geräte auch zum Wandern, Radfahren oder auf See eingesetzt werden. Möglich wird das durch spezielle Karten für den Outdoorbereich.

Die Nachteile mobiler Systeme machen sich besonders im Auto bemerkbar. Der Anschluss an den Zigarettenanzünder für den Dauerbetrieb und die Antennen von GPS und TCM führen schnell zu einem Kabelwirrwarr. Da der Kontakt zur Bordelektronik fehlt, wird die Radiolautstärke bei Navigationsansagen nicht gesenkt und bei Ausfall des GPS-Signals kann zur Aufrechterhaltung der Navigation nicht auf die Bewegungsdaten des Fahrzeuges zurückgegriffen werden. Zusätzlich bergen die Gerätehalterungen ein hohes Verletzungsrisiko, denn bei einem Unfall können sich Einzelteile zu gefährlichen Wurfgeschossen entwickeln. Auch die zum Teil recht üppige Ausstattung hat nicht nur Gutes: Vor allem PNAs werden bei Dieben immer beliebter und sollten deshalb niemals im Auto zurückgelassen werden.

>>> PNA

 
< zurück   weiter >