Kohlsuppen Diät

Kohlsuppen Diät

Im Alltag dürften sich die wenigsten Menschen für Kohlsuppen interessieren. Der unangenehme Duft gekochten Kohls schreckt manchen ab. Wenn jedoch eine erfolgversprechende Diät kalorienarme Kohlsuppen in den Fokus rückt, wird Kohl plötzlich interessant. Zudem sind Kohlsuppen nicht das einzige erlaubte Essen. Jeden Tag dürfen zusätzlich genau definierte andere Lebensmittel gegessen werden.

In der chinesischen Küche der ärmeren Menschen spielt Kohl eine prominente Rolle. Er gilt den Chinesen als schmackhaft und vitaminreich. Ob das auch für die Kohlsuppen Diät zutrifft, soll hier geklärt werden. Für die Kohlsuppen Diät spricht: Sie ist beim Abnehmen erfolgreich und im Nährstoffgehalt nicht allzu einseitig. Der Jojo-Effekt droht trotzdem. Auch geschmackliche Ermüdung stellt sich schnell ein.

Was ist die Kohlsuppen Diät?

Die Kohlsuppen Diät verspricht in nur einer Woche sieben Kilogramm Gewichtsverlust. Unter den Monodiäten nimmt die Kohlsuppen Diät jedoch eine Sonderrolle ein. Sie setzt auf eine Suppe aus Kohl und gesundem Gemüse als Hauptmahlzeit. Diese darf unterschiedlich zubereitet werden. Das Konzept der Kohlsuppen Diät basiert auf dem Verzehr von möglichst viel Kohlsuppe. Diese hat selbst wenige Kalorien.

Behauptet wird: Je mehr Kohlsuppe jemand isst, desto mehr Kalorien soll der Organismus verbrennen. Die Erklärung: Die Verdauung einer Kohlsuppe verbrennt mehr Kalorien, als der Kohl selbst mitbringt. Das kann jedoch nur stimmen, wenn die Zubereitung der Kohlsuppe so kalorienarm bleibt, wie vorgesehen.

Wie funktioniert die Kohlsuppen Diät?

Die Kohlsuppen Diät basiert auf der Idee, dass jede Mahlzeit aus Kohlsuppe besteht. Von dieser Suppe dürfen beliebige Mengen gegessen werden. Auch andere Nahrungsmittel werden je Diät-Tag erlaubt. Diese stellen jedoch nur eine Ergänzung zur Kohlsuppe dar. Es wird genau festgelegt, was wann gegessen werden darf. Die für diese Diät zubereitete Kohlsuppe ist gesund. Sie ist kalorienarm. Die viele Flüssigkeit füllt den Magen. Die aufgenommene Flüssigkeit wird zügig wieder ausgeschieden. Je mehr Kohlsuppe gegessen wird, desto besser.

Der anfängliche Gewichtsverlust ist lediglich dem Wasserverlust zuzuschreiben. Anschließend werden aber auch die Fettpolster angegriffen. Es mangelt der Kohlsuppe an Fettgehalt. Daher muss der Organismus seine Reserven angreifen. Die geringe Kalorienaufnahme tut das Ihrige. Bei näherem Hinsehen ist diese Diät trotz der täglich erlaubten Zugaben zu einseitig. Sie ermöglicht jedoch einen schnellen Gewichtsverlust. Wer sich an der Kohlsuppe übergessen hat, neigt anschließend oft zur Wiederaufnahme des alten Ernährungsverhaltens.

Die Kohlsuppen Diät ist in der Gruppe der einseitigen Monodiäten einzuordnen. Sie ist jedoch etwas abwechslungsreicher als diese – aber nicht viel. Als Auftakt zu einer langfristigen Ernährungsumstellung wäre sie geeignet. Ansonsten garantiert die Kohlsuppen Diät keinen nachhaltigen Gewichtsverlust.

Welche Lebensmittel sind bei der Kohlsuppen Diät erlaubt?

Kohlsuppe macht den Hauptteil des Speiseplans aus. Zusätzlich dürfen kleine Mengen an Obst und Gemüse serviert werden. Gelegentlich darf mageres Fleisch oder Fisch auf den Speiseplan. Obwohl im Internet mittlerweile viele Kohlsuppen-Rezepte zu finden sind, ist die ursprünglich konzipierte Diätsuppe eine ganz bestimmte. Andere Zubereitungen fallen oft kalorienreicher aus.

Bei der Kohlsuppen Diät soll täglich eine Kohlsuppe aus einem Weißkohl, zwei grünen Paprika, einem Bund Sellerie, sechs Lauchzwiebeln, einer Tüte Zwiebel-Fertigsuppe, einer Dose mit gehackten Tomaten, einem guten Liter Gemüsebrühe (wahlweise Hühnerbrühe) und anderthalb Litern Gemüsesaft zubereitet werden. Gewürzt wird nach Belieben mit Knoblauch, Pfeffer, Zitronensaft und/oder Balsamico-Essig.

Abwandlungen durch andere Gemüsezutaten, veränderte Gewürze oder eine andere Brühe sind erlaubt. Statt Paprika können beispielsweise Möhren oder Lauch mitgekocht werden. Bevorzugt werden dabei kalorienarme Gemüsesorten.

Für wen ist die Kohlsuppen Diät geeignet?

Die Kohlsuppen Diät eignet sich für alle gesunden Menschen, die Übergewicht abbauen möchten. Es handelt sich aber um eine relativ radikale Diät. Kohl hat als Suppe kaum Sättigungswert. Sie füllt den Magen lediglich. Ausgesprochene Zuckerjunkies darben bei der Kohlsuppen Diät oft. Zudem neigen manche Menschen bei der Original-Rezeptur zu Blähungen. Im Berufsleben kann diese Diät nur schwer durchgeführt werden.

Ansonsten ist die Kohlsuppen Diät durchaus alltagstauglich. Sie erfordert keine großen Vorbereitungen und kein Rezeptbuch. Einmal täglich wird die Kohlsuppe für den ganzen Tag zubereitet. Ernährungsmängel sind trotz aller kalorischen Verzichtsleistungen nicht zu erwarten. Der Jojo-Effekt nach Diät-Ende hingegen schon. Die Kohlsuppen Diät erfordert Disziplin und Durchhaltevermögen.

Wie sieht ein Ernährungsplan für die Kohlsuppen Diät aus?

Jede Mahlzeit wird mit Kohlsuppe bestritten. Mineralwasser, Kräutertee und Früchtetee sind unbegrenzt erlaubt. Sie werden jedoch nur mit Stevia gesüßt. Der Ernährungsplan muss bei der Kohlsuppen Diät genau eigehalten werden. Zu jeder Mahlzeit dürfen bestimmte Dinge zusätzlich gegessen werden. Andere werden jedoch gestrichen.

Tag 1

Frühstück: Kohlsuppe satt, dazu ein grünes Stück Obst. Bananen und Honigmelonen sind tabu.

Mittag: Kohlsuppe satt, dazu ein grünes Stück Obst. Bananen und Honigmelonen sind tabu.

Abendbrot: Kohlsuppe satt, dazu ein grünes Stück Obst. Bananen und Honigmelonen sind tabu.

Tag 2

Frühstück: Kohlsuppe satt. Dazu rohes oder gedünstetes Gemüse. Obst ist heute tabu.

Mittag: Kohlsuppe satt. Dazu rohes oder gedünstetes Gemüse. Obst ist heute tabu.

Abendbrot: Kohlsuppe satt. Dazu eine Ofenkartoffel mit Butter. Obst ist heute tabu.

Tag 3

Frühstück: Kohlsuppe satt, dazu ein beliebiges Stück Gemüse oder Obst. Bananen und Honigmelonen sind tabu.

Mittag: Kohlsuppe satt, dazu ein beliebiges Stück Gemüse oder Obst. Bananen und Honigmelonen sind tabu.

Abendbrot: Kohlsuppe satt, dazu ein beliebiges Stück Gemüse oder Obst. Bananen und Honigmelonen sind tabu.

Tag 4

Frühstück: Kohlsuppe satt, dazu eine Banane. Ein Glas Milch.

Mittag: Kohlsuppe satt, dazu eine oder zwei Bananen. Ein Glas Milch.

Abendbrot: Kohlsuppe satt, dazu eine Banane. Ein Glas Milch.

Tag 5

Frühstück: Kohlsuppe satt. Ein Stück Hähnchenbrust ohne Haut.

Mittags: Kohlsuppe satt. Ein Stück fettarmer Fisch oder Geflügelfleisch, Tomatensalat mit Essig-Öl-Dressing.

Tag 6

Frühstück: Kohlsuppe satt, mageres Fleisch oder Fisch.

Mittag: Kohlsuppe satt. Fleisch und grüner Salat mit Essig-Öl-Dressing.

Abendbrot: Kohlsuppe satt. Fisch oder Fleisch gedünstet oder gegrillt.

Tag 7

Frühstück: Kohlsuppe. Ein Glas Obstsaft.

Mittag: Kohlsuppe, Kartoffeln oder Naturreis mit gedünstetem Gemüse.

Abendbrot: Kohlsuppe, ein Stück Huhn und Salat.

An Tag sieben sollten sich durch ständigen Verzehr von Kohlsuppe diverse Kilos verabschiedet haben. Tatsächlich ist es sinnvoll, täglich so viel Kohlsuppe zu essen, wie machbar. Das ist zwar geschmacklich etwas einseitig. Die Kohlsuppen Diät wird jedoch durch täglich unterschiedliche Nahrungs-Zugaben interessanter und aushaltbarer.